Corona, Oradour und all die anderen Lügen..

Ich verfolge weder die deutschfeindliche Propaganda im Innland, noch die im Außland. Dankbar bin ich immer für hilfreiche Hinweise, die die Propaganda der Feinde so öffentlich demaskieren.

“Oradour sur Glane” ist in Frankreich das “Dachau”, “Buchenwald” oder “Auschwitz” – natürlich nur für die gehorsamen “Gläubigen” der neuen Weltreligion. Denkenden Menschen ist dieser Ort eine traurige Erinnerung an die Folgeerscheinungen eines ungewollten Krieges der Verteidigung gegen den Feind der Völker. Jedes Opfer dieses Krieges ist zu bedauern. Geschichtsfälschung – betrieben von den Verantwortlichen dieses Krieges – ist eine Verhöhnung dieser Opfer!

In Frankreich wird eine Gedenkstätte für ein SS-Massaker geschändet. Die Tat löst landesweit Empörung aus. 

Unbekannte hatten am Eingang eines Gedenkzentrums für SS-Massaker in Oradour-sur-Glane im Département Haute-Vienne unter anderem das Wort «Märtyrer» im Schriftzug mit weisser Farbe durchgestrichen und «Lügner» daneben geschrieben. Staatschef Emmanuel Macron verurteilte die Tat und versprach, dass alles getan werde, um die Verantwortlichen zu finden. Nichts könne die Erinnerungen an die 642 Märtyrer von Oradour-sur-Glane vergessen machen, schrieb Macron am Samstag auf Twitter. Artikel erschienen auf…

So wie im besetztem deutschem Gebiet der Holo hoch und runter gebetet wird, so wird in Frankreich die Lüge über Oradour zum einzig gültigem Dogma erklärt.

Als ich das erste Mal etwas über “Oradour” hörte, war auch ich noch völlig unwissend. Es erfüllt mich mit Stolz, daß ich die Arbeit von Vincent Reynouard in der Form würdigen konnte, daß ich einige seiner Filme ins Deutsche vertont habe.

Wenn Sie etwas über Oradour wissen wollen, nehmen Sie sich die Zeit und schauen die Filme an!

 

Erkennen Sie die Parallelen zu all den teuflischen Lügen!

 

 

 

6 Gedanken zu „Corona, Oradour und all die anderen Lügen..“

  1. Kritik:
    Lieber Henry Hafenmeyer,

    sehr gerne sehe und lese ich Ihre Beiträge und respektiere Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit.
    Kurz gesagt, es geht nicht um inhaltliche Kritik an Ihrer Arbeit, denn die ist außerordentlich gut.

    Meine Kritik richtet sich an den übertriebenden Versuch, jedes vertonte Wort üderdeutlich auszusprechen. Ehrlich gesagt, klingt es gekünstelt, gar roboterähnlich.

    Flüssig gesprochene Sätze ohne die übertriebenen “EN”-Endungen würden meines Erachtens die Aufmerksamkeit des interessierten Zusehers auf die Informationen fokussieren und nicht auf die gekünstelte Aussprache lenken.

    MfG

    1. Lieber Michael,

      wie sehr ich mich über diese Kritik freue – denn heute – über drei Jahre nach der Entstehung dieser ersten Vertonungsversuche, kräuseln sich mir auch die Nackenhaare. Dennoch fehlt es mir an Zeit und technischen Möglichkeiten, die Arbeiten einfach neu aufzulegen.

      Vor Jahren wären wir unendlich froh gewesen, wenn sich Freiwillige mit mehr Talent bereit erklärt hätten, uns zur Seite zu stehen – nur leider waren sie nicht da und wir mußten mit unseren spärlichen Fähigkeiten das leisten, was notgedrungen auf den Markt mußte.

      Dennoch gebe ich zu bedenken, daß es bei diesen Filmen immer auf den Inhalt und nicht auf die Verpackung ankommt. Wir können gerne kleinlich urteilen und kritisieren. Doch nur wenn wir selber am großen Werk mitarbeiten steht es uns zu, über ältere Arbeiten die Richtschnur zu halten 😉

      GruSS H H

      1. Um Menschen in der Politik auf die eigene Seite zu gewinnen geht es in erster Linie gar nicht so sehr um Argumente sondern um Gefühl und Mitgefühl. Ganz konkret würde das für den nationalen Widerstand bedeuten, daß sich der politische Kampf in erster Linie darauf zu richten hätte Deutsche wieder zu “echten Deutschen” zu machen oder allgemeiner gesagt “Europäer wieder zu echten Europäern” zu machen die sich mit ihrer Kultur und Rasse identifizieren, so daß wieder ein “Wir -Gefühl” entsteht oder Volksgemeinschaft entstehen kann. Und dazu bedarf es weniger sachliche Argumente sondern vielmehr Mitgefühl um überhaupt erst mal ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu erzeugen damit man sich als gemeinsame Schicksalsgemeinschaft versteht. Der Feind der europäischen Völker betreibt psychologische Kriegsführung um uns Deutsche und Europäer gegeneinander aufzuhetzen, und das weniger mir sachlichen Argumenten sondern mit Emotionen! Und genau auf dieser emotionalen Ebene müsste man auch arbeiten um erst mal diesen psychischen Schaden wiedergutzumachen. Dafür wäre es allerdings viel wichtiger die eigenen Landsleute mit dem Herzen anzusprechen anstatt ihnen nüchterne – wenn auch richtige – Argumente vorzukauen.

        Ein guter Ansatz wäre zum Beispiel die Frage zu stellen “Glaubst Du wirklich, daß Deine eigenen Vorfahren zu den schlimmsten und übelsten Verbrechern auf der Welt gehören denn genau das unterstellst Du ihnen wenn Du an die Kollektivschuld glaubst? Oder glaubst Du wirklich, daß eine so großartige Kulturnation wie wir Deutsche es sind zu solchen Verbrechen wie die Alliierten es uns unterstellen fähig sind ?!?”

        Solch einfache Fragen auf emotionaler Ebene können im Zweifel viel mehr bewirken als lange historische Analysen und Filme um auf rein rationaler Ebene welche die Feindpropaganda zu widerlegen versuchen.

        Der Mensch ist nun mal kein rein rationales Wesen sondern “funktioniert” vielmehr auf der Gefühlsebene. Man möge sich dazu nur die Reden von Franz Josef Strauß oder Adolf Hitler ansehen und man wird feststellen, daß sie die Herzen der breiten Masse weniger mit Argumenten als vielmehr auf emotionaler Ebene erreicht haben. Darum waren sie beide sehr gute Redner. Darum war es den Menschen am Ende auch egal ob Franz Josef Strauß korrupt war weil sie das Gefühl hatten, daß er am Ende nicht nur an sich sondern auch an den “kleinen Mann” gedacht hatte ohne dabei arrogant oder belehrend rüberzukommen!

        Und obwohl Strauß und Hitler zum großen Teil weltanschaulich ganz anders gestrickt gewesen sind, haben beide Politiker die Gemeinsamkeit gehabt das eigene Volk auf “Augenhöhe” zu begegnen und haben in ihren Reden Abstand davon genommen eine reine Aufzählung von Fakten zu benennen.

        Im Gegenteil: das Volk hat sich bei beiden Politikern sehr gut aufgehoben gefühlt weil es gefühlsmäßig (!) gespürt hat, daß beide Politiker nur das Beste wollen ohne in irgendeiner Form abwertend zu sein gegenüber den Teilen des eigenen Volkes die noch nicht alles durchschaut haben.

        Nun vergleiche man das Verhalten dieser beiden erfolgreichen Politiker mit dem nationalen Widerstand von heute und es dürfte klar sein weshalb sich so wenige Landsleute von nationalen Parteien angesprochen fühlen. Es fehlt dem nationalen Widerstand an charismatischen Lichtgestalten die nicht nur gegenüber den eigenen Mitstreitern sondern auch gegenüber den noch “umerzogenen” Landsleuten” einfühlsam sind.

        Gerade solche frenetischen Reden von Politikern in denen sie dem eigenen Volk auf Augenhöhe begegnen konnten überhaupt dazu führen die Herzen des eigenen Volkes zu gewinnen! Doch wenn dieses Zusammengehörigkeitsgefühl nicht einmal in den Reihen des nationalen Widerstandes vorhanden ist und jeder glaubt es besser zu wissen als der andere und gegenseitig offene Schuldzuweisungen betrieben werden wie soll dieser nationale Widerstand es in seiner inneren Zerrissenheit schaffen die Herzen des eigenen Volkes zu gewinnen?!? Da lacht sich der Feind kräftig ins Fäustchen wenn er sieht wie zerrissen der Nationale Widerstand ist. Kaum schlägt jemand eine gute Idee vor, so wird diese sofort schlecht geredet anstatt konstruktiv zu überlegen wie man diese Idee verbessern kann damit sie auch praxistauglich ist. Oder man ist nicht bereit Initativen zu unterstützen die nicht zu 100 Prozent dem eigenen Ideal genügen anstatt zu erkennen, daß so eine Initative durchaus sinnvoll sein kann da sie zumindest ein Schritt in die richtige Richtung ist. Stattdessen werden dann auch solche Ideen totgeredet und dem Initatoren werden schon Vorwürfe gemacht wie er oder sie es überhaupt nur wagen kann mit solchen Gedankengängen einem selbst die Zeit zu rauben. Es fehlt an Pragmatismus und an Einfühlungsvermögen und darum kommen auch keine langfristig erfolgreichen Initativen hervor. Wem wundert’s da noch.

        Denken wir nur mal an den Kamerad Joachim Sondern der nach Spanien ins Exil geflüchtet ist und nun verschuldet ist. Anstatt ihm hier in Deutschland zu helfen wurde er noch von Kameraden beschimpft und ihm haarsträubende Vorwürfe gemacht. Er hat sich gefühlt 10 mal dafür entschuldigt um Spenden zu bitten. Sieht so etwa eine funktionierende Volksgemeinschaft aus?!?

        Fühlt sich ein “Außenstehender” bei solchen gegenseitigen Streitigkeiten wirklich einer national eingestellten Bewegung angezogen? Wie will der nationale Widerstand für eine deutsche Volksgemeinschaft werben wenn er seinen eigenen Mitstreitern immer nur das Schlechteste unterstellt und im Zweifel niemand für den anderen da ist wenn er oder sie in Not geraten?

        Dies nur mal so als offene Anregung die ich hier loswerden wollte da es zu Michaels Kommentar ganz gut passt. Vielleicht wir mein Kommentar dazu führen, daß der ein oder andere sein Verhalten gegenüber anderen Kameraden überdenkt.

        1. Charismatische und geschichtswissende Lichtgestalten und heldenhafte Wahrheitskämpfer haben wir im deutschblütigen Volk genug, um nur ein paar in vorderster Front zu nennen:
          – Dipl.-Chemiker und Dr. der Chemie und Buchautor und Verleger wichtigster revisionistischer Bücher die den Holocaust hieb- und stichfest seit Jahrzehnten schon als Fälschung entlarvt haben, Germar Rudolf
          – Lehrer und Übersetzer in ca. 15 Sprachen Jürgen Graf,
          – Dipl.-Elektro-Ingenieur und EDV-Ingenieur Alfred Schäfer,
          – Dipl.- Ingenieur für den Bau und Betrieb von Gas-Sterilisationsanlagen, Verfahrenstechniker und staatl. geprüfter vereidiger Sachverständiger Wolfgang Fröhlich
          – Lehrer und Journalist Nikolai Nerling
          – Ausnahme-Rechtsanwältin und Ausnahme-Volljuristin Sylvia Stolz
          – Wahrheitskämpfer und Lokführer Henry Hafenmayer

          Mehr will ich gar nicht nennen, als diese ohnehin Millionen bekannten Helden, um sie nicht in Lebensgefahr zu bringen (siehe die zahlreichen Mordanschläge gegen Prof. Robert Faurisson und gegen Ernst Zündel, Verkrebsung Jürgen Rieger, Ermordung Mark Lombardi, Koma und wahrscheinliche Ermordung Kurzer, Ermordung Jörg Haider in Österreich, ermordete Ausnahme-Richterin Kirsten Heisig, und die medialen Besudelungen und jurist. Verfolgungen und Kriminalisierungen von Jahr für Jahr ca. 14.000-17.000 Unschuldigen mit dem von Wiedergutmachungsbetrügern erzwungenen Unrechts-Paragraphen 130 angebliche Volksverhetzung in Wirklichkeit Wahrheitsverbreitung), denn, wie wir alle wissen, gibt es hierzulande mind. seit Kriegsende des 1. Weltkriegs 1918 bis 1933, und erneut seit Kriegsende des 2. Weltkriegs bis heute, in unserem Land aus den KZs und aus dem Exil quicklebendig zurückgekehrte plus neu eingeflutete Millionen artfremde, hochgradig gemischtrassige und inzestuöse, gewissenlose, wahrheitsfeindliche Nachkommen von jüdisch-kommunistisch-bolschewistischen und zionistischen, die Weltdiktatur unterstützenden und sich anmaßenden Kommissaren, Partisanen und sonstigen Völkermördern am deutschen Volk, Raubmördern am deutschen Volk, Wiedergutmachungsbetrügern und Falschzeugen gegen das deutsche Volk, und sonstige Nachkommen im diesem Geistige ehemaliger Komintern-(kommunistische Internationale)-Globalisierungs+Weltdiktaturfanatiker in mit Falschnamen und gefälschtgen Personalpieren und Falschangaben ergaunerten DDR/BRD-Schlüsselstellungen wie u.a. Medien, Justiz, Banken, Kripo, Hochschullehrerschaft und Lehrerschaft, Beamtentum, Pensionärskreisen, Kanzleien von Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern, die sich, wie ihre Vorfahren, lügnerisch als Deutsche und Christen oder Gutmenschen ausgeben mit dem Mund, sich aber einzig und allein fühlen und handeln als verdeckt jüdische und zigeunerische deutschfeindliche Weltdiktaturunterstützer und dafür gewissenlose und wahrheitsfeindliche Schädiger, Zerstörer und Völkermörder am deutschen Volk sind, und eigentlich nur nützliche Idioten für ihre Welt-Anführer der Judenheit, die aus Satanisten, Kabbalisten, okkulten pädophilen Kindermördern, Blutsäufern ermordeter Kinder und sonstigen schwer abartigen Geldsäcken und Fanatikern bestehen.
          Von diesen verdeckt artfremden verdeckt jüdischen, genau genommen mißbrauchten, nützlichen Idioten, die für die Anführer der Judenheit unser Land und unsergeschlossenes Siedlungsgebiet, unser Rechtssystem, Bildungssystem, unser Gesundheitssystem, unsere Sprache und Kultur geschändet haben, sind viele Schlüsselstellen ergaunert worden.
          Sie sind heute leicht zu erkennen, auch die kleineren dürfen und möchten den Hilfspolizisten im Corona-Fake spielen. Die größeren Gauner dieser artfremden hochgradig gemischtrassigen und Inzestuösen, die sich als Deutsche und Christen oder Gutmenschen ausgeben (manche Zugewanderte auch als Moslems obwohl sie kurz vor Zuwanderung erst konvertierten vom Judentum zum Islam, zur Tarnung), sind in Pfarrhäusern, Klöstern, Vertrauensleutekreisen und Bibelkreisen der Glaubensorganisationen aller Arten, Korankreisen, esoterischen Organisationen wie Yoghi, Freimaurerischen Organisationen wie Rotary, Lions, Soroptimist usw., Druckereien und Medien aller Arten, Banken und Schulen bis Universitäten, und in BRD-Regierung, Landesregierungen und Ministerien bis Rathäusern, in polit. Sonder-Justiz der BRD, in polit. Sonder-Kripo der BRD, in Organiationen wie VVN-BdA, Antifa usw. Sie sind sehr leicht zu erkennen, am Handeln gegen die geschichtliche Wahrheit, am Aufrechterhalten um jeden Preis des längst als Fälschungen entlarvten Holocaust-Schwindels. Die uns gezeigten angeblich jüdischen Toten der KZs waren mind. eine Million deutsche Tote: deutsche , absichtlich zu Tode ausgehungerte deutsche Wehrmachtssoldaten aus den Nachkriegs-Rheinwiesenlagern, die die US-Geheimdienste wie O.S.S. im Auftrag der verdeckt jüdischen US-Regierung als frische verstorbene Leichen aus Haut und Knochen in geschlossenen Viehwaggons und Vieh-LKWs in die KZs wie Buchenwald verfrachtete, um sie dort von Billy Wilders und Alfred Hitchcock filmen zu lassen und lügnerisch als jüdische Opfer der Hitlerregierung und des deutschen Volkes auszugeben. Deutsche kriegsüberlebende Greise und junge deutsche kriegsüberlebende Mädchen, die NSDAP-Mitglieder gewesen waren, wurden in ganzen Busladungen hingezwungen und wurden unter Kolbenhieben der US-Militärs im Spießrutenlauf durch die Berge der nackten frischen deutschen Toten gejagt, die nur noch kahlgeschorenen nicht wieder erkennbaren aus Haut und Knochen bestanden, und die ihnen lügnerisch als jüdische Opfer der Hitlerregierung und ihrer Getreuen vorgeworfen wurden. Dabei können es ihre eigenen Väter, Brüder, Söhne, Verlobten gewesen sein.
          Die Massenmedien sind Tag für Tag seit 75 Jahren voll von gegenseitigen Beweihräucherungen von diesen und über diese doppelzüngigen Täter gegen das deutsche Volk und ihre Nachkommen: Schein-Gutmenschen, die die Wahrheit sehr wohl wissen aber unterdrücken und geheim zensieren, und voll von von längst als Schwindel entlarvten geschichtlichen Fälschungen der wahren Völkermörder am deutschen Volk, und voll von Besudelungen und Kriminalisierungen unschuldiger toter und lebender Deutscher, die die geschichtliche Wahrheit erforscht und erkannt und verbreitet haben.

          Der angebliche “nationale Widerstand” ist gegründet von, und durchsetzt in den Rednerstellen, Bardenstellen, Webseiten-Administerator und vielen anderen Stellen mit verdeckt kommunistischen und zionistischen V-Leuten der Geheimdienste, der Kirchen- und Freikirchen und freimaurerischen Anwaltschaft und sonstigen Ganoven, die Täuscher sind aber keine Deutschen. Diese erkennt jeder geschichtlich Interessierte nach kurzer Zeit, denn im Internet stolperte man in den letzten 20 Jahren auf Schritt und Tritt darüber.

          Die Mitmacher sind letztlich Dienstleister des angeblichen “Gottes” Moloch = des Ziegenköpfigen mit den zwei Hörnern, der umbenannt wurde in Jehova und Jahwe. Die Anführer sind mosaische Täuscher. Sie täuschen seit 2600 Jahren immer wieder mit frechdreister Chuzpa (unvorstellbare Frechheit und Dreistigkeit, für die es im deutschen kein Wort gibt) , Mimikry (unvorstellbare Heuchelei + Verstellung + Doppelzüngigkeit, für die es im Deutschen kein Wort gibt) und für Deutsche schwer vorstellbare artfremde Heimtücke und Hinterlist, und doch ist es so bei vielen Artfremden, die sich insgeheim als göttlich Auserwählte dünken, und doch nur gemischtrassige und inzestuöse Nachkommen sind aus mehrfacher Blutschande.

          Nur solche eignen sich, als nützliche Idioten, für ihre Anführer, gegen die Wirtsvölker, da nur solche keine Wahrheitsliebe und kein Gewissen haben.

          Auch die Juden selbst werden getäuscht von ihren Anführern, mit dem Schwindel vom göttlich auserwählten Volk. Sie sind teuflisch auserwählt.

          Bitte sichern und verbreiten Sie die nachfolgenden von den Urbibelfälschern unterdrückten Buchtitel und lesen Sie mind. die Seiten 3-4, 186-187 und 246-277 von “Das “Spiegelbild der Weltgeschichte”, von Walter Sommer von 1931:
          https://archive.org/details/spiegelbildderweltgeschichtewaltersommer/page/n207/mode/2up

          “Der Feuer- und Molochdienst der alten Hebräer” von Georg Friedrich Daumer von 1842: https://archive.org/details/g.daumerderfeuerundmolochdienstderaltenhebraeer1842331s.scantextfraktur/page/n315/mode/2up

          “Der biblische Moses als Pulver-, Sprengöl- und Dynamitfabrikant”
          https://deutschelobby.files.wordpress.com/2013/01/der-biblische-moses-als-pulver-sprengoel-und-dynamitfabrikant-juergensjens-text.pdf

          “Weltbilderschütterung – die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften” von Erhard Landmann” von 1991 (die mit neuem Vorwort geplante, verbesserte und wesentlich erweiterte Neuauflage wurde mehrmals unter mysteriösen Umständen verhindert, beim letzten Versuch brannte während des Druckes die Druckerei nieder. Erhard Landmann war auch hinter die Holo-Fälschungen gekommen.
          http://elifonaot.q32.de/buch_pdf/Weltbilderschtterung.DieRichtigeEntzifferungDerHieroglyphenschriften.pdf

          1. Der Satz „Der angebliche nationale Widerstand ist gegründet und durchsetzt von verdeckt kommunistischen und zionistischen V-Leuten der Geheimdienste, der Kirchen, der freimaurerischen Anwaltschaft und sonstigen Täuschern“ wie auch die weiteren Aussagen waren sehr wichtig und können nicht oft genug betont werden.
            Insbesondere in Anbetracht der heutigen Lage der Deutschen in der BRD. Seit Jahrzehnten findet hier deren Vertreibung statt. In Innenstädten findet sich kaum noch ein deutscher Laden. In städtischen Wohnvierteln sind oft nicht mal mehr ein Zehntel der Schüler Deutsche und die wenigen werden von kulturfremden Jugendlichen traktiert, ihre Köpfe in den Pausen in Toilettenschüsseln gedrückt, die Mädels treten aus Angst vor Übergriffen zum Islam über. Auf Sozialhilfe angewiesene Eltern können wegen hoher Mieten nicht in deutsche Wohnviertel ziehen, dürfen ihre Kinder auch nicht in Schulen anderer Wohnviertel unterbringen. Politiker und andere gute, genau genommen feige Menschen hingegen bekommen das Geld, ihre Kinder auf Privatschulen zu schicken und die Heuchelei und die Denunziation Andersdenkender weiter zu betreiben.
            Viele junge qualifizierte Deutsche verlassen das Land, da durch unbegrenzte ausländische Nachfrage und hohe Steuern ihre im europäischen Vergleich ohnehin geringen Gehälter nicht mehr ausreichen, in halbwegs erträgliche Wohnviertel zu ziehen. In Krankenhäusern wird den Deutschen offen das Anstellen von Personal aus anderen Erdteilen als Fortschritt erklärt, obwohl es viele arbeitslose Deutsche gibt, die die oft nur kurze Anlernzeit erfordernden Tätigkeiten machen könnten. Hunderttausende Deutsche sind obdachlos, aber praktisch kein Ausländer. Stadtverwaltungen stellen historische Gebäude den Kulturfremden für deren Nutzung zur Verfügung. Seit langem werden Ausländer in Betrieben bei der Vergabe lukrativer Arbeitsplätze bevorzugt, Deutsche bekommen oft nur die Arbeit, für die sich keiner mehr findet.
            Vor diesem Hintergrund nehmen viele Deutsche an den jetzigen, gegen das Corona-Gehabe gerichteten Demonstrationen teil. In Berlin haben Polizisten einzelne Teilnehmer mit Schlagstöcken und Gas angegriffen, sich auf sie gekniet und selbst dann noch zugeschlagen. Immer mehr Deutsche begreifen, daß man sich gegen diese Übergriffe auch mit Gewalt wehren und seine Mitbürger vor den Ausschreitungen schützen muß. Mit Werkzeugen, Helmen, Reizgas kann wenigstens etwas entgegengehalten werden.
            Als die Türken vor Wien gestanden und die Stadtmauern an mehreren Stellen gesprengt hatten, sind Handwerker und Landsknechte in die Breschen gesprungen und haben dem vielfach überlegenen Gegner so lange getrotzt, bis er abzog. Bereits damals blieb unklar, warum die mächtigen Kirchenfürsten und europäischen Herrscher der bedrohten Stadt nur einige tausend Landsknechte schickten. Derartiges sollten sich die heutig Bedrohte immer wieder klarmachen, auch wenn der Feind inzwischen längst in Europa steht und viele Posten in Politik, Behörden, Justiz, Medien usw. besetzt hat. Ein gesundes Volk hätte in Anbetracht der oben erwähnten Zustände seine Peiniger längst verjagt – und wäre dabei auch in der Wahl der Mittel nicht zimperlich gewesen. Vor diesem Hintergrund ist es besonders befremdlich, wenn der „nationale Widerstand“ die wirklichen Zustände in der BRD kaum erwähnt und Leute, die sich dagegen auch mit Gewalt wehren, für „verrückt“ erklärt. Vielleicht sind sie das durch ständiges Entwürdigen und Erdulden müssen geworden und sahen keinen anderen Ausweg. Doch dann hat man als Deutscher jene zu verteidigen, statt sie zu denunzieren, um eigene Tatenlosigkeit nicht als Feigheit oder noch weit Schlimmeres, nämlich im Auftrag handeln, erscheinen zu lassen. Vielleicht sind die „Verrückten“ auch von gewissen Diensten eingewiesen worden. Doch wer von Verteidigung nichts wissen will, sollte sich zumindest seiner Stimme enthalten, um den uns vom derzeitigen Regime aufgezwungenen Überlebenskampf nicht zu behindern, denn die derzeit sich in Berlin und anderswo sich teilweise spontan zusammenfindenden, oft jungen Deutschen tun ihr Bestes. Wir brauchen sie hier, sie sollen nicht auch ins Ausland gedrängt werden – das Fehlen von Verständnis, Anschluß, Hilfe, Kameradschaft der Deutschen hat sicher zu deren Orientierungslosigkeit und dem jahrelangen Ausbluten des Landes beigetragen.

  2. Lieber Henry,

    herzlichen Dank für diese Zeitdokumente und die ins Deutsche vertonte und mit englischen Untertiteln versehene Übersetzung.
    In Richtung des Michael W. sei folgendes gesagt: Solange jemand das ohne Bezahlung, aus Überzeugung macht, seine Netzseite kostenlos, OHNE Werbung oder Verkauf von Produkten zur Verfügung stellt und dafür auch den Verlust seiner Arbeitsstelle hingenommen hat, steht dem Leser zu solchen Dingen in keiner Weise auch nur ansatzweise zu, Kritik zu äußern. So sehe ich das!

    In Pforzheim ist z. B. eine Mahntafel, auf der die Ermordung von ca. 30 männlichen und weiblichen französischen Freiheitskämpfern, die darauf mit Bild und Namen gezeigt werden, durch die SS kurz vor Kriegsende angeprangert wird. Laut internationalem Recht waren das Partisanen, also Mitglieder nichtregulärer Truppen! Frankreich hatte 1940 bereits kapituliert. Partisanen dürfen bei Ergreifung danach sofort erschossen werden. Für sie gilt NICHT der Status des Kriegsgefangenen. Können Partisanen nach einem Überfall nicht ergriffen werden, können im Gegenzug ein festgelegte Anzahl Zivilisten in der Region ‘ersatzweise’ zur Abschreckung erschossen werden. Das ist international geltendes Recht im Kriegsfall, das jedem Partisanen bewußt ist.
    Den regulären Soldaten der deutschen Wehrmacht wurde bei Kriegsende von Eisenhower nicht einmal der Status des Kriegsgefangenen (POW) gewährt, der nach internationalem Recht jeder regulären Armee zusteht, womit die Rheinwiesenlager sich erklären.

    Was Limoges betrifft, so gibt die ZDF-Verfilmung des Spionage-Romans ‘Es muß nicht immer Kaviar sein’ von 1976, mit Siegfried Rauch in der Hauptrolle, ebenfalls Aufschluß darüber, daß dieser Ort eine Hochburg der französischen Partisanen war.
    Andererseits wird selbst in sachlichen Kriegsdokus erwähnt, daß ‘Hitler-Deutschland’ Frankreich 1940 überfallen habe. Dabei ‘vergisst’ man geflissentlich, daß es Frankreich war, das dem Deutschen Reich den Krieg erklärt hat, ohne daß es überhaupt Anlaß von deutscher Seite für die Franzosen dazu gegeben hätte, im Gegenteil. Wie aus v. e. Roman-Verfilmung weiter hervorgeht, hatten die Franzosen wohl keine Knete und ohne Moos nichts los, weshalb sie ihrer Kriegserklärung demnach wohl keine Taten folgen lassen konnten oder sich einfach nicht getraut haben. Jedenfalls soll zu der Zeit eben bedingt durch die Situation der französische Franc zudem um 20 % abgewertet worden sein.

    Doch wer gibt schon gerne zu, daß er selbst für das Massaker an den eigenen Frauen und Kindern verantwortlich gewesen ist bzw. es verursacht hat. Da vertuscht man das doch lieber und schiebt es dem Feind in die Schuhe. So wie das sog. angebliche ‘Malmedie-Massaker’ das dem hochausgezeichneten SS-Oberst Joachim Peiper in die Schuhe geschoben wurde. https://ia800105.us.archive.org/26/items/UeberGalgenWaechstKeinGrasMalmedy-Prozess/%C3%9Cber%20Galgen%20w%C3%A4chst%20kein%20Gras%21%20480p.mp4
    Dieses Buch erzählt weitere interessante Sachverhalte zu SS-Oberst Joachim Peiper
    https://www.j-k-fischer-verlag.de/J-K-Fischer-Verlag/Der-Weg-in-die-innere-Welt–24.html?MODsid=2hm9rh5p38vikokd3mq0ftor31

    HerzLicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.